Archiv der Kategorie: Blackjack Strategien

Blackjack Strategien – die Regeln kennen lernen

Blackjack Strategie – Asymmetrien bei den Regeln nutzen


Wer sich die Regeln beim Blackjack einmal genauer anschaut, wird feststellen, dass es direkt auf den ersten Blick eine ganze Reihe Asymmetrien gibt. Sie bevorzugen den Spieler, woraus sich ein schöner Vorteil ergibt.

  • Wenn der Spieler beim Blackjack gewinnt, wird der Gewinn im Verhältnis von 3: 2 ausgezahlt. Gewinnt hingegen der Dealer mit einem Blackjack, gibt es nur ein Verhältnis von 1: 1.
  • Dem Spieler ist die Entscheidung überlassen, ob er noch eine Karte kauft oder nicht, bzw. seine eigene Bewertung des Asses zugrundelegen. Diese Entscheidung ist abhängig von dem Wert der ersten Karte des Dealers. Der Croupier ist durch starre Regeln an eine konkrete Spielweise gebunden.
  • Mit einem aussichtsreichen Blatt kann der Spieler vor einem Kauf den Einsatz verdoppeln. Dadurch zwingt er den Dealer, das Spiel mit doppeltem Einsatz fortzuführen.
  • Um gegen den Dealer zu gewinnen, kann der Spieler zwei gleichwertige Karten teilen und so mit zwei Händen weiterspielen.

Vorteile des Casinos

Den schönen Vorteilen der Spieler steht ein versteckter Vorteil des Casinos gegenüber. Wenn die Punkte der Karten des Spielers die 21 überschreitet, erhält das Casino den Einsatz und der Spieler geht leer aus. Diese Ungleichheit ergibt den Vorteil der Bank. Rein mathematisch betrachtet, ergibt jeder gesetzte Euro Einnahmen für das Casino. Der Wert beim Blackjack ist allerdings abhängig von der gewählten Spielstrategie.

Mathemaische Analyse als Blackjack Strategie

Zum ersten Mal ist die mathematische Analyse beim Blackjack 1956 veröffentlicht worden. Als Grundlage dafür wurde eine, für den Spieler optimale Strategie berechnet, welche mit unendlich vielen Paketen gespielt wurde. Dadurch ergab sich eine Wahrscheinlichkeit von 1/13, ob als nächste Karte ein Ass gezogen wird. Für diese Analyse ist es nicht von Belang, wie viele Karten und Asses bereits aus dem Schlitten gespielt wurden. Das erzielte Ergebnis stellt eine gute Einschätzung für ein Spiel mit 312 Karten dar. Beim Beginn einer Runde mit einem Einsatz von 100 Euro und Verwendung der Wahrscheinlichkeitsrechnung sowie dem Verdoppeln oder Teilen, liegt ein Einsatz im Mittel bei 111,67 Euro. Wenn er verliert, liegt der Mittelwert bei 0,53 Euro, je gespieltem Blackjack Spiel.